Montag, 13. März 2017

Erasmus Emmerich im Nominierungshagel

Wir wollen heute nur kurz unsere Freude darüber teilen, dass Erasmus Emmerich es von der Longlist gar auf die Shortlist der letzten drei Debütromane für den Seraph 2017 geschafft hat. Wem der Preis letztlich verliehen wird, erfahren wir und Sie und ihr am 23.03.2017 bei der Verleihung auf der Leipziger Buchmesse, wo die Autorin bereits den gesamten Tag über anzutreffen sein wird.

Am Stand des Verlags Edition Roter Drache signiert sie das frisch erscheinende Werk Der Schneckenreiter - Stadt der Uhren, und liest um 14.30 Uhr auf der Fantasy-Leseinsel aus Yggdrasil - Fenrir und Loki, einer Anthologie, die sie als Herausgeberin betreut hat. Dazwischen darf man sie aber gerne ansprechen oder mit Keksen ködern ...




Zudem ist Erasmus Emmerich unterdessen auf die Longlist des Deutschen Phantastik Preises 2017 gesprungen, für den dieses Mal keine Jury, sondern allein die Leser, sprich SIE, werte Damen und Herren, abstimmen dürfen. Zum Wahllokal geht es hierhin, bitte.

Das ist dann auch genug an Information für einen Montagmorgen.

Es grüßt vor heller Aufregung zitternd,
Ihr Bilingu-Aal  Wordsworth Weirdworld

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen